Die Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Schmiedorf

Im Jahre 1871 waren die meisten Dächer des Ortes Schmiedorf noch mit Strohdächern gedeckt. Weil es damals bei den hiesigen Frauen so üblich war, die anfallende Asche der Holzöfen ins Freie zu schütten, ist es nicht verwunderlich, dass bei einer solchen Gelegenheit das halbe Dorf abbrannte. Dies dürfte der nachhaltige Anstoß gewesen sein, dass sich die Schmiedorfer Männer gegen die Feuersgefahr zusammenschlossen.

Nach mündlichen Überlieferungen zufolge soll die Feuerwehr Schmiedorf 1879 gegründet worden sein. Eine offizielle Anmeldung erfolgte jedoch erst gegen 1885.

Das erste Feuerwehrgerätehaus entstand um 1900 und wurde vor dem Anwesen von Ludwig Schönhofer errichtet. Das Feuerwehrhaus wurde bis zur Fertigstellung des heutigen Gerätehauses 1974 genutzt.

 

 

1909 wurde die erste Spritze, eine Handdruckspritze gekauft. Der Verbleib der Handdruckspritze ist bis heute ungeklärt.


 

1932 wurde die erste Motorspritze Magirus mit DKW-Motor gekauft. Die Spritze ist heute im Besitz von Max Osterholzer aus Schmiedorf.


75- jähriges Gründungsfest der FF Schmiedorf vom 04. - 05. Juli 1959



 

1967 wurde eine neue Motorpumpe Metz und ein Spritzenanhänger gekauft. Die Motorspritze kostete 6.119,00 DM


Am 12. Juni 1973 wurden bei einer Vorstandssitzung die Planungen für den Neubau des Feuerwehrgerätehauses in der Kollbachstraße aufgenommen.

Bereits am 04. August 1973 wurde dann mit den Bauarbeiten begonnen.

Am 04. Juni 1974 war das Gerätehaus fertig und wurde feierlich bezogen. (Bilder folgen)

Das erste Feuerwehrfahrzeug Marke Borgward (ehemaliges Militärfahrzeug) bekam die Schmiedorfer Feuerwehr am  04. Mai 1975. Das Fahrzeug diente der Schmiedorfer Feuerwehr 15 Jahre als Löschfahrzeug.

   

 

Vom 12.bis 14. Juni 1981 feierte die Freiwillige Feuerwehr Roßbach Ihr 100-jähriges Gründungsfest. Die Feuerwehr Schmiedorf stand als Patenverein zur Verfügung.

 


Die Freiwillige Feuerwehr Schmiedorf feierte Ihr 100-jähriges Gründungsfest vom 18. bis 20. Juni 1982.

Am 28. Oktober 1990 wird von der Feuerwehr Bad Birnbach das heutige Löschfahrzeug Mercedes LF/ 8 zum Preis von 16.000 DM gekauft.

Die alte Metz-Pumpe war schon sehr anfällig für Reparaturen, darum hat man sich bei einer Vorstandssitzung am 19. Dezember 1993 zum Kauf einer neuen Pumpe von der Fa. Metz entschlossen.

Am 17. September 1994 wurde die neue Pumpe von Pfarrer Werndle eingeweiht.

Am 12. April 1997 wurde der bisherige Kommandant Max Wimberger nach 30-jähriger Dienstzeit aus altersgründen von Norbert Stübinger abgelöst.

Das 1973 erbaute Gerätehaus in der Kollbachstraße war mittlerweile zu klein geworden und auch die ersten Mängel tauchten auf. Bei einer genaueren Inspektion hat man festgestellt, dass das Dach undicht geworden ist. Am 08. März 1998 wurde in einer Vorstandssitzung für den Um- und Ausbau des Gerätehauses gestimmt.

Bereits am 11. April 1998 tat Kommandant Norbert Stübinger, Vorstand Josef Kettl, Kassier Walter Eineichner und Zeugwart Franz Wagenthaler den ersten Spatenstich für den Anbau.

 

In 1742 Arbeitsstunden wurde von den Mitgliedern der Feuerwehr Schmiedorf der Dachstuhl erneuert und ein Schulungsraum, Geräteraum- sowie Toiletten angebaut. Bereits im Mai 1999 konnte der Anbau im Rahmen des Florianitages feierlich eingeweiht werden.

02. Dezember 2002

Die Vorstandschaft der FF Schmiedorf diskutiert mit Bürgermeister Josef Grübl über die anstehende Ersatzbeschaffung des mittlerweile 27 Jahre alten LF/8. Die Feuerwehr Schmiedorf möchte wieder ein gebrauchtes LF/8 oder einen Schlauchwagen.

Am 10. Juni 2003 besichtigen Mitglieder der Vorstandschaft einen Versorgungs - Lkw bei der Fa. Furtner & Ammer in Landau.

15. Oktober 2005

Die Feuerwehr aus Roßbach kommt nach Schmiedorf zum Patenbitten.  Im August 2006 feiert die Feuerwehr Roßbach ihr 125-jähriges Gründungsfest mit Fahnenweihe. Die Schmiedorfer übernehmen gerne dieses Amt.

27. Januar 2006

Die Vorbereitungen zum 125-jährigen Gründungsfest der Feuerwehr Schmiedorf im Juni 2007 werden eingeleitet. Die Vorstandschaft trifft sich mit der zukünftigen Fahnenmutter und den Festdamen im Gerätehaus zu Aussprache.

04. Februar 2006

Bei der Jahreshauptversammlung wird der Festausschuß für die Fahnenweihe gewählt.

11. - 13. August 2006

Die Feuerwehr Schmiedorf beteiligt sich mit 50 Mann als Patenverein beim 125-jährigen Gründungsfest der FF Roßbach.

 

 15. Oktober 2006

Die Freiwillige Feuerwehr Schmiedorf fährt zum Patenbitten nach Roßbach. Die Kameraden aus Roßbach übernehmen dieses Amt gerne.

 

15. bis 17. Juni 2007

Die Freiwillige Feuerwehr Schmiedorf feiert ihr 125-jähriges Gründungsfest mit Fahnenweihe.

 

29. März 2008

In der Jahreshauptversammlung wird beschlossen, die Ersatzbeschaffung des Feuerwehrfahrzeuges voranzutreiben. Bereits im Jahr 2009 soll die Auslieferung des Fahrzeuges erfolgen.

 


Dienstag, 13. November 2018

Designed by LernVid.com